Helfensteinhonig

Der Helfenstein ist eine Burg und ein Wahrzeichen von Geislingen.

Der Standort ist 260 Meter Fußweg vom Parkplatz "Helfenstein" entfernt.

Informationen über Bienen, Bienenhaltung, Bienenprodukte und Bestäubung aus der Region "Helfensteinerland".

info@helfensteinhonig.de

Home

Bienen sind

Die 3 Bienenwesen im Bienenvolk

Kommunikation

Bestäubung

Bienenschaukasten

Bienenhonig

Bienenwachs

Blütenpollen

Propolis

Gelee Royal

Honig mit Gewürzen

Met

Bienenwachspolituren

Naturkosmetik

Aktuell

Bilder und Impressionen

Schwäbisch

Downloads

Impressum


 

Kontakt: info@helfensteinhonig.de

Für die Texte, Bilder und Graphiken dieser Homepage gilt der Urheberschutz.

 

Das Bienenvolk braucht dreierlei Wesen seiner Art um überleben zu können. Eine Königin mehrere Drohnen und viele Arbeiterbienen.

Eine Bienenkönigin, gibt es im Regelfall nur einmal im Bienenvolk. Sie ist das größte Wesen in der Gemeinschaft.

Auffallend zu ihrer Körpergröße ist die kurze Flügellänge. Damit man die Bienenkönigin besser findet, kann man einen Farbklecks, auf ihrem Flugmuskel anbringen. Einfacher ist es, nicht nach der Bienenkönigin, sondern nach ihren frisch gelegten Eiern zu suchen. In der Hochsaison legt die Bienenkönigin ca. 2000 Eier pro Tag. Das entspricht ihrem Körpergewicht. Damit die Bienenkönigin diese große Leistung vollbringen kann, wird sie von den Arbeiterbienen ständig mit hochwertiger Nahrung versorgt.

Die Drohnen sind die männlichen Wesen im Bienenvolk. Ihre Hauptaufgabe ist es, die Bienenkönigin zu begatten. Ein Bienenvolk hat im Sommer ca. 1000 Drohnen. Drohnen haben keinen Stachel und sind etwas größer wie die Arbeiterbienen. Im Herbst werden sie aus dem Bienenvolk vertrieben.

Dieses nennt man Drohnenschlacht.

Arbeiterbienen gibt es sehr viele im Bienenvolk. Im Sommer sind es ca. 50 000. Die Arbeiterbiene ist weiblich und ca.15mm lang. Ihre Aufgaben sind vielfältig. Zellen putzen, Bienenkönigin füttern, Nektar sammeln, Blüten bestäuben, Wasser holen, Pollen sammeln, Waben bauen, Flugloch bewachen.

Um all diese Aufgaben zu koordinieren, müssen die Honigbienen miteinander kommunizieren.